RSS


Rod



rod

…heißt mit vollem Namen Rodrigo Gonzalez und wurde am 19.5.1968 in Chile geboren. Er spielt seit 1993 Bass bei den „Ärzten“.

Rod ist ein wahres Musikgenie und löst Farin mitunter auch bei komplizierten Gitarrenstücken mal an derselben ab. Er bringt dieses Können deutlich hörbar mit ein und landete sogar als Sänger mit „1/2 Lovesong“ einen Hit.

Optisch fällt er bandtechnisch etwas aus dem Rahmen, tendiert aber wie Bela privat mehr zu heftigeren Metal-Sounds. Vor den „Ärzten“ hat er u.a. bei den „Rainbirds“ gespielt und danach zusammen mit Bela bei „Depp Jones“. Heute hat er sein eigenes Musiklabel und unterstützt Nachwuchsbands.



Bela B.



bela

…heißt in Wirklichkeit Dirk Felsenheimer, wurde am 14.12.1962 in Berlin geboren und ist der Schlagzeuger der Band. Da er sich hinter seinem Schlagzeug immer zu unscheinbar vorkam, spielt er auch heute noch im Stehen.

Bela ist ein absoluter Horror-, Tattoo- und Comicfan und hat zudem schon in zahlreichen Filmen und Serien mitgespielt, z.B. in „Kaliber Deluxe“, „Killer Barbies vs. Dracula“, „Garden of Love“ oder „Edelweißpiraten“.

In der „Ärzte“-losen Zeit hat er mit vielen Bands gespielt, am längsten mit „Depp Jones“ und auch heute nimmt er häufig mit anderen Bands Songs auf. 2006 kam zudem Belas erstes Solo-Album endlich in den Handel.

>> Discografie Bela B.

cd-bb-bingo

Bingo
(CD 2006)

1. B-Vertüre / 2. Gitarre runter / 3. Tag mit Schutzumschlag / 4. Irgendetwas bleibt / 5. Traumfrau / 6. Letzter Tag / 7. Was ist nur los / 8. 1.2.3. (feat Charlotte Roche) / 9. Sie hat was vermisst / 10. Der Vampir mit dem Colt / 11. Versuch’s doch mal mit mir / 12. Lee Hazlewood & das erste Lied des Tages (feat Lee Hazlewood) / 13. Hab keine Angst (feat Lula) / 14. ZappingsonG / 15. Wiehr thind sssuper / 16. Baby läuft fort / 17. Traumfrau again

Code B
(CD 2009)

1. Rockula / 2. Geburtstagsleid / 3. In diesem Leben nicht (feat. Chris Spedding) / 4. Altes Arschloch Liebe / 5. Schwarz Weiß (feat. Marcel Eger) / 6. Onenightstand / 7. Ninjababypowpow (feat. Chris Spedding) / 8. Hilf dir selbst / 9. Bobotanz / 10. Liebe und Benzin (feat. Emmanuelle Seigner) / 11. Als wir unsterblich waren / 12. Nein! / 13. Dein Schlaflied / 14. Die Wahrheit (feat. Alessandro Alessandroni)